David Middendorp (Den Haag) „Maanschaduw“

Mittwoch, 17. Nov. 2010  20:30 Uhr  Medientheater ZKM

David Middendorp (Den Haag) „Maanschaduw“

Ein aufregendes Märchen für Erwachsene, in dem ein großes Buch zum Leben erweckt wird

 
AUSVERKAUFT

Eines Tages wird eine Prinzessin ohne ihren Schatten geboren. Aber auch eine Prinzessin ist ohne ihren Schatten nicht vollkommen. Ihre Eltern geben ihr alles, was sie will, sogar eine Insel voller Spielzeuge. Aber immer noch fehlt etwas und einen Schatten kann man nicht kaufen. Eines Tages findet sie in ihrem Zimmer eine kleine Tür, die zu einem Schatten-Königreich führt. Dort beginnt ihre Reise, um ihren Schatten zu finden.

Diese spannende Choreographie erhält ihren besonderen Zauber durch eine Mischung aus Tanz, Computeranimation und Live-Musik.

Choreografie, Ausstattung und Animationen: David Middendorp,

Musik-Komposition: Jeffrey Bruinsma,

Mitspieler: Anouk Cappuyns, Dianne Steenbrink, Jeffrey Bruinsma (Violine), Brice Soniano (Kontrabass), Illustrationen Doortje Middendorp

Produktion: Frontaal Theaterbureau

David Middendorp begann mit dem Tanzen im Alter von 16 Jahren am Koninklijk Conservatorium (Royal Conservatory) in DenHag. Da es ihn mehr zum Modern Dance zog, wechselte er an die Rotterdamse Dansacedamie. Nach einem dreijährigen Studium an der Juilliard School tanzte er für Introdans, das Ballet des Saarländischen Staatstheaters und das Balletttheater München. Sein Stück „Dreamsketch“, das er fürs Balletttheater München kreierte, wurde 2005 ins Standardprogramm aufgenommen.

Nach der Vorstellung bietet David Middendorp und Company ein Publikumsgespräch an.