Concha Jaréno (Madrid) “Algo”

Dienstag, 23. Nov. 2010  20:30 Uhr  Scenario Halle

Concha Jaréno (Madrid) “Algo”

Der Shootingstar der aktuellen Flamenco-Szene

 
AUSVERKAUFT

Anmut, Grazie, pure Emotion: Ihr eigener Stil brachte ihr jüngst den begehrten Premio Revelación auf dem Festival de Jerez ein, nun ist sie mit dem preisgekrönten Stück ALGOin der Scenario Halle zu sehen. Concha Jareño ist eine der wenigen Tänzerinnen, die die Bata de Cola meisterhaft beherrscht und bekannt ist für ihre Verbindung von Flamenco und zeitgenössischem, modernen Tanz. Zusammen mit fünf exzellenten Musikern entwirft sie einen Abend voll purer Energie.

Concha Jareño ist der Shooting-Star der aktuellen Flamencoszene – in den letzten Jahren wurde sie mit Auszeichnungen und Preisen nur so überhäuft. Die Plastizität, Freiheit und Echtheit ihres Tanzes, neben einer brillanten Technik, die ihresgleichen sucht, beeindruckt und berührt gleichermaßen tief.

Ganz wichtig sind die nationalen Preise “Matilde Coral und Mario Maya”, die sie 2007 während des Arte Flamenco-Konkurs in Cordoba gewann. Concha Jareño gewann unter anderem in Madrid den wichtigen Choreographie-Preis “Certamen de Coreografie de Danza Española y Flamenco”. Sie hat mit Künstlern wie Rafael de Cordoba, Yolanda Heredia, Belén Maya, Rafaela Carrasco und Isabel Bayon zusammengearbeitet. Außerdem übernahm sie die Choreographie für das Jazz-Flamencostück “Herencia”, mit Gemma Morado. Im März 2008 präsentierte sie dann ihre erste eigene Produktion “Algo”, auf dem Flamenco-Festival von Helsinki (Finnland).

Concha Jareño, dancer

Canito, guitarist

Gema Caballero, singer

Pedro Obregón, singer

Raúl Márquez, violin player

Luis Amador, percusionist