Bannerbild

Freitag, 29. Okt, 2021  20 Uhr  Scenario Halle

Christoph Pepe Auer "White Noise"

Klangkosmos zwischen Jazz, Pop und elektronischer Musik

Christoph Pepe Auer gilt als einer der interessantesten österreichischen Jazzmusiker. Der Klarinettist, der unter anderem i n der Jazz Big Band Graz, dem Vienna Art Orchestra oder im Duo mit Manu Delago spielt oder gespielt hat, lässt sich allerdings kaum allein mit dem Schlagwort „Jazz“ titulieren. Er befindet sich seit mindestens 15 Jahren auf einer Reise, die ihn zu immer neuen Sounds und Klangkombinationen führt. Dabei wandelt er geschickt zwischen Jazz, Pop und elektronischer Musik, nutzt, was i hm über den Weg  äuft, findet, erfindet und probiert aus. Das kann ein Murmelspiel sein, das er i n jahrelanger Tüftelei zu einem „Pepephon“ ausgebaut und perfektioniert hat. Musikinstrumente für Kinder, die auf der Bühne zu neuer, unerwarteter Ehre kommen.

Jeder Song an sich stellt dabei einen kleinen Klangkosmos dar, i n dem er sich mit seinem Quartett (Clemens Sainitzer am Cello, Mike Tiefenbacher am Piano und Christian Grobauer am Schlagzeug), seinem beeindruckenden Instrumentarium und seinen elektronischen Hilfsmitteln in Kreisen fortzubewegen scheint – wobei jeder Schritt den Weg zu neuen Ufern ebnet. 

Ticket   VVK: 16 € AK: 17 € Schüler und Studenten AK 10 €