Bannerbild
Mozart Tanzen

Sonntag, 15. Mai, 2022  20:00 Uhr  Scenario Halle

Mozart Tanzen

Ein Kammertanzabend für eine Violinistin, eine Pianistin und vier Tänzerinnen

Die Pianistin Aglaia Bätzner und die Violinistin Ursula Zelt spielen Sonaten, Variationen und Fantasien von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Dazu werden zeitgenössische Choreographien von und mit Daniela Max zu sehen sein, die in der gemeinsamen Interpretations-Arbeit mit den zwei Musikerinnen sowie den drei Tänzerinnen Paula Kukawka, Ava Friedrich und Maira Saenger entstanden sind.  

Die Choreographie entstand nicht mit „fertigen“ Aufnahmen, sondern wurde im Fluss der kreativen und freien Zusammenarbeit live mit den Musikerinnen entwickelt. Aus einem Kammermusikabend wird ein Kammertanzabend. Dabei richten sich die Choreographien zeitlich nicht streng nach den Stücken, Musik und Tanz soll ineinander greifen, auch zwischenzeitlich pausieren und verstummen. Der Tanz ist nicht nur verbindendes Element für die verschiedenen Musikstücke, sondern ein Gegenüber. Gegenpart und Gleichklang, Ruhe und Bewegung, Klang und Tanz, Stille und Spannung.