S T U D N I T Z K Y - A D H D

Donnerstag, 24. Jan. 2013  20:30 Uhr  Scenario Halle

S T U D N I T Z K Y - A D H D

CONTRASTNACHT Vol. 1

CONTRASTNACHT Was hat psychedelisch schwermütige nordische Musik mit klangmalerischem Minimal Jazz aus Berlin zu tun, was vereint eine Afrofunk Big Band aus Reykjavik mit einer bezaubernden Singer-Songwriterin aus London? Die Gemeinsamkeit findet sich eben nicht in den gleichen musikalischen Schubladen, sondern genau dazwischen. Musik, zu kantig für Pop, zu emotional für Jazz, zu üppig für Elektro, zu groovig für Avantgarde. Musik, neugierig, frei von Stilgrenzen, handgemacht, virtuos und selbstlos. Musik, die ihre Ausstrahlung aus der Authentizität, aus dem persönlichen Anliegen der Künstler bezieht.
Das klingt so selbstverständlich, ist es aber nicht.

Das Berliner Netzwerk CONTEMPLATE ist nicht nur Initiator dieser Konzertreihe (zusammen mit BESTWORKS), sondern auch Label, und veröffentlicht rechtzeitig zur Tour das neue ADHD Doppelalbum „3&4", sowie exklusiv auf iTunes den CONTRASTNACHT – Sampler Vol.1.

STUDNITZKY - ist bekannt dafür mit seinemTrompetensound und seinen Songs Gefühle pur und trotzdem ohne Kitsch zu transportieren.Diese Gratwanderung der unaufgeregten Finesse beherrscht er wie wenige andere. Dieses eindrucksvoll emotionale Spiel hat ihn zu einem der internationalgefragtesten Jazzmusiker Deutschlands gemacht. MIt Jazzanova, Nils LandgrensFunk Unit, Mezzoforte und Wolfgang Haffner spielt er seit Jahren weltweiteTouren und auf den grossen internationalen Festivals. Gerade wegen der Aufgeregtheit seines kosmopolitischen Lebens zwischen Flughafen, Hotel und Bühne ist es die Stille und die erhabene Schönheit der Natur, die STUDNITZKY ammeisten inspiriert und die ihn immer wieder erdet und ihn selbstgewiss und konzentriert an seinem eigenen Klangkosmos arbeiten lässt. Das aktuelle Album"KY - Do Mar" ist in Portugal und Island entstanden.Stilistisch kann man diese absolut Roadmovie-taugliche Musik zwischen MilesDavis und Neil Young einordnen.

Sebastian Studnitzky: Trp, Piano Andreas Hourdakis:Guit Paul Kleber: Bass Tommy Baldu: Drums

ADHD formierte sich aus dem faszinierenden Pool der isländischen Musikszene. Es ist immer wieder erstaunlich wie vieles spannende und eigenständige Bands die 150.000 Einwohner Stadt Reykjavik hervorbringt. Der erste Auftritt der Band fand 2008 in Höfn im vulkanischen Süden der Insel statt. Die Chemie und Magie zwischen den Musikernstimmte von der ersten Sekunde und schon das Debutalbum"ADHD" gewannden Titel "Jazz-Album of the Year". Die melodische Musik von ADHD vereint die Melancholie dunkler nordischer Winter mit der unerwarteten Expressivität der Reykjaviker Avantgarde Szene. Das aktuelle Album"ADHD2" wurde auf den Vestmannaeyjar (Westmännerinseln) aufgenommen,einer kleinen Inselgruppe vor Islands Küste, die in der Vergangenheit vor allem durch einen spektakulären Vulkanausbruch bekannt geworden ist. Wie das Debutalbum wird auch die aktuelle Veröffentlichung von der Presse hochgelob tund mit Preisen überhäuft.

Óskar Guðjónsson: saxófón Ómar Guðjónsson: guitars, bass Davíð Þór Jónsson: hammond orgel,synths, bass Magnús Trygvason Eliassen: drums