Tingvall Trio

Montag, 30. Sep. 2013  20:30 Uhr  Scenario Halle

Tingvall Trio "In Concert"

in Kooperation mit dem Jazzclub

 
AUSVERKAUFT

Martin Tingvall/Piano – Omar Rodriguez Calvo/Bass – Jürgen Spiegel/Drums

Bei den ECHO JAZZ Awards 2012 wurde das Tingvall Trio sowohl mit dem Kritikerpreis „Bestes Ensemble, national" als auch mit dem Publikumspreis „Live-Act des Jahres" ausgezeichnet. Schlicht weg bemerkenswert, denn sowohl eine Fach-Jury als auch die Fans zu überzeugen, gelingt wahrlich nicht jedem Künstler, eindrucksvoll wurde dadurch der Ausnahmestatus der drei Musiker auf allen Ebenen dokumentiert. Miti hrem Konzept aus starken Melodien, packenden Grooves und einer Natürlichkeitu nd Authentizität, die ihnen in der Folge der mittlerweile 3 Jazz ECHOS (2010 waren sie zum ersten Mal als „Ensemble des Jahres, national") auch international begeisterte Reaktionen und Auftritte bei zahlloseneuropäischen Festivals und in den Top – Clubs des Kontinents verschafften, wurde das Tingvall Trio schnell zu einem der gefragtesten Jazz-Acts der aktuellen Szene. Kontinuierlich in der Ensemblearbeit zusammenwachsend, gelang es demTrio, die ungestümen Anfänge konstruktiv in einen unverwechselbaren Gruppensound zu verwandeln, der zuletzt das Album „Vattensaga" in die deutschen Jazz Charts führte, den Nachfolger „Vägen" gleich auf die No.1 derselben und sogar in die PopCharts katapultierte. Beide Alben wurden auch mit dem deutschen JAZZ AWARD in Gold ausgezeichnet. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die nicht unwesentlich durch die weltweit gefeierten Konzerte befeuert wurde. Und so war es naheliegend, den Stand der Dinge zu dokumentieren und endlich ein von den Fans schon lange gewünschtes Live – Album zu veröffentlichen.

Mit dem gerade in Italien von der Fachzeitschrift Jazzitals Sound – Engineer des Jahres ausgezeichneten Stefano Amerio (der auch für die Aufnahmen von „Vattensaga" und „Vägen" verantwortlich zeichnete) an den Reglern, ging das Trio im Herbst 2012 auf Tour und letztendlich wurden Aufnahmen vom JazzFestival in Bad Wörishofen und aus dem Treibhaus Innsbruck für die Produktion „IN CONCERT" ausgewählt. Aus den Titeln aller vier Studioalben und mit den Erfahrungen zahlreicher Konzerte, entwickelte das Tingvall Trio ein spezielles Programm, in dem Pianist Martin Tingvall, Schlagzeuger Jürgen Spiegel und Bassist Omar Rodriguez Calvo einen Bilderbogen ihrer persönlichen Lieblingsstücke präsentierten. Frühe Kompositionen wie etwa „Nu Djävlar"oder „Mustasch" (beide aus dem Album „Skagerrak") profitierten dabei vom gewachsenen Ensemblespiel, poetische Balladen wie „Utsikt" (Platz 1 aller Tingvall Trio - Downloads bisher) oder „Avsked" forderten besondere Einkehr, Nachdenklichkeit und Konzentration beim Ausdruck ein, mit einem furiosen Medley aus „Trolldans" und „Monster" (beide aus dem Album „Norr") rockten sie das Publikum und Signet – Nummern wie „Vägen" und „Hajskraj" durften, jetzt in special and extended versions, natürlich auch nicht fehlen. Ab 30.4. geht das Trio wieder auf Europa– Tournee, um seinen Fans dann wieder das zu präsentieren, was Stephen Grahamim englischen „Jazzwise" so beschrieb: „Tingvall Trio are all aboutexpression and emotion. They're not afraid to play whatthey feel and let it all hang out. In an age when jazz can sometimes hidebehind fiendishly and complex forms and cool posturing, it's a refreshingapproach but no less sophisticated. They are clearly a new force."