Herzlich Willkommen zum 14. Tanzfestival Im Tempel!

Drei Wochen lang wird Karlsruhe wieder im Zeichen des zeitgenössischen Tanzes stehen. Ausgehend vom Kulturzentrum Tempel, im Karlsruher Westen, und von der Tanztribüne, wo der Karlsruher Tanzherbst seinen Ursprung hat. Seit Beginn der 1980er Jahre steht der zeitgenössische Tanz dort im Zentrum des Geschehens. Eine Entwicklung, die Ende der 1970er Jahre mit Größen wie Pina Bausch, Susanne Linke oder Johann Kresnik begann.

Das Interesse, ja das Bedürfnis nach einem Kontakt mit dem Medium Tanz ist auch heute ungebrochen. Unser Festival mit neuen, jungen, aufregenden Produktionen erfährt jedes Jahr eine stetig steigende Resonanz. Das hat dazu geführt, dass zur Scenario Halle im Tempel weitere Schauplätze hinzugekommen sind, wie das ZKM und das Tollhaus.

Die Kinemathek ist ebenfalls ein treuer Kooperationspartner und wird das Live-Geschehen auf der Bühne filmisch gut ergänzen. Außerdem wird im Club Vanguarde im Tempel wieder eine Ausstellung gezeigt werden, dieses Mal mit Original-Zeichnungen und Aquarellen, die in Echtzeit während verschiedener Tanzaufführungen entstanden sind.

Hans Traut / Martin Holder

Tanztribüne / Kulturverein Tempel