Carina la Debla (ES) “Flamenco por libre”

Montag, 24. Nov. 2014  20:30 Uhr  Scenario Halle

Carina la Debla (ES) “Flamenco por libre”

Flamenco Nuevo

 
AUSVERKAUFT

Carina la Debla sprengt in ihrem neuen Programm “Flamenco por libre” die Grenzen des klassischen Flamenco. Mit überraschenden Kontrasten, humorvollen Anspielungen und einer Vielzahl tänzerischer Zitate schafft sie unerwartete Brücken zwischen der stark ritualisierten Welt des Flamenco und dem Modern Dance, wobei Anspielungen auf das klassische Ballett nicht ausbleiben. Mit unnachahmlicher Eleganz realisiert sie scheinbar mühelos eine neue Art der Darstellung und verbindet mit expressiver Ästhetik die an sich widersprüchlichen tänzerischen Welten.

Der rauhkehlige Gesang von Quisco de Alcalá und die erdige Perkussion von Andrej Vujicic bilden das feste Flamenco-Fundament der Performance. Doch bereits das virtuose Gitarrenspiel von Eduardo Trassierra öffnet die Tore, um ausgehend von einer tief verwurzelten Flamenco-Tradition neue Klangwelten zu erschließen. Es ist ein Abend, an dem das weite, kreative Potential des Flamenco ausgeschöpft und in neue Ausdrucksformen hinein entwickelt wird.

Carina la Debla erreicht durch die hohe Qualität der Darbietung und die Bandbreite ihrer grenzüberschreitenden Choreographien im Zusammenspiel mit Sänger, Gitarrist und Perkussionist sowohl ein breites Publikum als auch intime Kenner des Flamenco. Die Tänzerin entführt die Zuschauer auf eine spannende, farbenfrohe Reise durch die Welt des Tanzes und passt ihre Bühnenpersönlichkeit mit einem Augenzwinkern den Vorgaben des jeweiligen Stücks an – so wirkt sie einmal perfekt strukturiert, dann wieder verspielt-burlesk, feminin nachgiebig, wütend aufbegehrend, ungezwungen wirbelnd oder präzise kontrolliert. Im Zusammenwirken von Kontinuität und Wandel hinterfragt sie die Grenzen starrer Ausdrucksformen und macht Entwicklungsmöglichkeiten sichtbar. Einfallsreiche Kostüme und Requisiten runden die Darbietung ab und lassen den Abend zu einem Fest für alle Sinne werden.

Tanz: Carina la Debla  Gesang: Quisco de Alcalá  Gitarre: Eduardo Trassierra  Percussion: Andrej Vujicic