Sarah Kiesecker Performing Arts powered by Jazzaret(D) “7ieben”’

Donnerstag, 3. Sep. 2015  20:30 Uhr  Scenario Halle

Sarah Kiesecker Performing Arts powered by Jazzaret(D) “7ieben”’

In Koproduktion mit dem Kulturzentrum Tempel

Nach dem riesigen Erfolg beim letztjährigen Festival päsentiert das tanzfestival tempel die Wiederaufnahme  von Sarah Kieseckers  “7ieben”’

Die junge Karlsruher Choreographin Sarah Kiesecker macht bereits seit einigen Jahren mit außergewöhnlichen Tanzperformances auf sich aufmerksam. Unter anderem zeigte sie bei der „Langen Nacht der kurzen Stücke“, dem „Young Choreographer’s Evening“ im Rahmen der Ausstellung „Sasha Waltz – Installationen, Objekte, Performances“ und bei Patricia Wolf’s „Summer Dance“ ihre Vielseitigkeit und Ausdrucksstärke. „7ieben“ ist ihre erste eigene abendfüllende Produktion unter dem Namen „Sarah Kiesecker Performing Arts“.

In „7ieben“ geht es um das Wesen eines Menschen, das sich – ob innerlich oder äußerlich – alle sieben Jahre verändert. Ausgehend von diesem Gedanken entwickelt sich eine besondere Bewegungssprache. Sie wirkt kraftvoll und sanft, laut und leise, sie reglementiert, siebt aus. Dynamisch und völlig von Mustern befreit wirkt sie lieb und böse, komisch und traurig – ein Leben in „7ieben“ Schritten.

Die Tänzer lassen hinter ihre körperliche Fassade blicken: Wie gehen sie mit Veränderungen um? Warum streben sie nach perfekten Äußerlichkeiten, wenn sie nicht wissen, ob sie mit ihrem Inneren zufrieden sein können? Wollen sie nur, was sie nicht haben können? Sarah Kiesecker konfrontiert kindliche Wünsche und zarte Bindungen mit einer kalten Wirklichkeit, in der man ohne eigentliches Ziel von Moment zu Moment treibt – auf der Suche nach irgendetwas, das vielleicht kaum zu greifen und schon gar nicht festzuhalten ist.

Choreographie: Sarah Kiesecker

Tanz: Sarah Kiesecker Performing Arts powered by Jazzaret