Mellow Mark und Ottoman Empire Soundsystem

Freitag, 30. Okt. 2015  20 Uhr  Scenario Halle

Mellow Mark und Ottoman Empire Soundsystem

Benefizkonzert zugunsten der notleidenden Zivilbevölkerung in Syrien

Gemeinsam mit dem Verein SyrienHilfe e.V. und dem Kulturzentrum Tempel e.V. wollen der Künstler Mellow Mark und die Band Ottoman Empire Soundsystem ein Zeichen für die Menschlichkeit und die Nächstenliebe setzen und zelebrieren. Feiern statt trauern. Bewegen und Begegnen und dabei spenden soviel es geht.

Einheit in Vielfalt so lautet der Flaggenspruch der fünfköpfigen Multi- Kulti- Reggae- Weltmusik- Rasselbande "Ottoman Empire Soundsystem". Sie mixen einen bunten Cocktail aus Reggae, Latin, Ska, Hip Hop, Oriental und Weltmusik mit spirituellen Texten in vielen Sprachen, der jedes Tanzbein in Schwingung versetzt. Die Botschaft der Einheit kommt an. Egal ob in der völlig ausverkauften Carl Benz Arena beim diesjährigen evangelischen Kirchentag in Stuttgart oder bei den zahlreichen Konzerten in Deutschland, Frankreich und Spanien.

Unite! so heißt die aktuelle Single vom "german reggae award" Gewinner und Echopreisträger Mellow Mark. Als Ausnahmemusiker und als Botschafter von Mensch zu Mensch ist er nunmehr ein Urgestein der deutschen Reggae Szene. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie Zusammenarbeiten mit Reggaegrößen wie etwa Gentleman zeugen von seiner musikalischen Qualität. Mit im Gepäck hat er sein nunmehr sechstes Studioalbum "Roots& Flügel" auf dem zahlreiche Gäste der deutschen Reggaeszene mit vertreten sind.

Der gesamte Erlös des Abends wird an den Verein SyrienHilfe e.V. gespendet.

Musiker:

Mark Schlumberger - Gitarre, Gesang, Drums, Chaldun Schrade - Gitarre/ Gesang, Suleyman ter Haar - Bass, Stefan Klingler - Keyboards, Bilal Heidelberger - Sax, windsand percussions, Manu Vogel - Drumset