Johannes Mössinger NY Quartet -reloaded-

Freitag, 15. Apr. 2016  20:30 Uhr  Scenario Halle

Johannes Mössinger NY Quartet -reloaded-

In Kooperation mit dem Jazzclub

Johannes Mössinger, p/Andy Hunter, trb/Phil Donkin(b)/ Karl Latham, dr

Das Johannes Mössinger New York Quartett reloaded, mit aktuellem Sound und neuer Besetzung. Nach vielen Jahren und Kollaborationen mit Stars des Saxophonspiels wie zum Beispiel Joe Lovanao, Joel Frahm, Seamus Blake, Bob Malach und Don Braden holt Mössinger den amerikanischen Posaunisten Andy Hunter in seine Band und hebt ab in neue Sphären. Traumwandlerisch sicher verweben die Ausnahmemusiker pechschwarze Bass- und Celloparts und sensible, perlende elegante Klavierläufe mit sprudelnden Trompetenriffs und anspruchsvollen Drums. Kritiken überschlagen sich vor Lob und Begeisterung über ein Ensemble, welches sich einen ganz eigenen, faszinierenden Jazz-Stil angeeignet hat.

Johannes Mössingers musikalische Persönlichkeit beinhaltet zwei wichtige Pole. Zuerst ist er ein improvisierender Künstler, der unvergleichlich die Wunder des Augenblicks ausspielt und diese mit einem puren, direkten Ausdruck in „Echtzeit“ entwickelt. Gleichzeitig ist er fasziniert von der formalen Architektur und kompositorischen Strenge in Melodien und Stücken. Das Freie und die Strenge der Form sind die beiden Pole, die ständig zusammenarbeiten. Sie geben seiner Musik einen übergeordneten Bogen, eine innere Logik, im Spannungsfeld von Kontrolle und kreativem Chaos.

Sein aktueller Sound repräsentiert den kraftvollen Herzschlag einer modernen, urbanen und grosszügig angelegten Jazzauffassung. Im Zentrum des Geschehens stehen eigene Kompositionen, andererseits aber auch das virtuose, stilsichere und ausdrucksstarke Können der vier Musiker.