Bändi

Samstag, 28. Jan. 2017  20 Uhr  Scenario Halle

Bändi

Finnischer Tango!

"Der Tango ist der Blues der Finnen", soll der Altmeister des finnischen Films Aki Kaurismäki einmal gesagt haben. Und das Frankfurter Ensemble „BÄNDI spielt Finnischen Tango mitreißend, charmant und ein wenig melancholisch“, schrieb die FAZ. Denn die Fünf mixen wohl arrangiert und höchst unterhaltsam die tieftraurigen Ohrwürmer des Finnischen Tango aus den 40er bis 60er Jahren mit Bossa Nova, Blues-, Rumba- und Country-Elementen und konnten mit ihrer Version der Finnischen Tangoklassiker den renommierten creole - Weltmusikpreis Hessen gewinnen. Ihre CD Satumaa wird landesweit in den Rundfunkanstalten gespielt, denn nirgendwo schnuckeln so schön Geigen & jazzige Drums, Tenöre mit zarten Elfenstimmen und werden in wunderbar-traurigen Liebesliedern blonde Mädchen einfach so im Stroh vernascht. Die Band freut sich auf ein erneutes Konzert im Karlsruher Tempel, diesmal auch mit dem neuen Bandmitglied, dem charmanten Jazzgitarristen Martin Lejeune an der Pedal Steel Guitar.

Kippis: Wer noch nie die Magie des Finnischen Tangos erlebt hat, sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen. Bändi freut sich über viele Karlsruher Tangotänzer und wer weiß vielleicht taucht auch der eine oder andere befreundete Musiker auf zum mitspielen.

BÄNDI sind: Kristina Debelius (Gesang/Keyboard/Akkordeon), Thomas Salzmann (Drums/Percussion), Volker Denkel (Gitarre), Tobias Frisch (Geige/Gesang/Kazoo), Johannes Kramer (Kontrabass) und Martin Lejeune (pedal-steel guitar)

„ Bändi spielt finnischen Tango mitreißend, charmant und ein wenig melancholisch. Jetzt ist die erste CD der Formation erschienen, eine frische unprätentiöse Sache in witziger Aufmachung“ (FAZ)

"Musik,die da weitergeht, wo Russendisko und Balkanbeat an ihre Grenzen stoßen"(Frankfurter Rundschau)