Eimer im Eimer

Sonntag, 16. Sep. 2018  15 Uhr  Scenario Halle

Eimer im Eimer

Ein akrobatisches Tanztheaterstück über Freundschaft für Kinder ab 4 Jahren

Auf der Suche nach einem Freund. Auf der Suche nach jemandem zum gemeinsamen Fallen, Lachen und Wiederaufstehen. Was macht da auf einmal die Tänzerin im Eimer? Wie kommt es, dass die wild im Raum verteilten Zeitungen plötzlich wie kleine Monster durch die Gegend springen? Es gibt einiges zu entdecken und zu erleben und jede Menge Hindernisse zu bewältigen – mal alleine, mal gemeinsam, mal mit, mal ohne Eimer, mal gegeneinander und dann auch wieder miteinander… Und am Ende ist es doch immer zu zweit am schönsten, oder? Eine getanzte Geschichte über Freundschaft. Ohne Worte und mit viel Liebe für die kleinen Dinge im Leben.

Die beiden Tänzerinnen sind unterwegs in einer skurrilen Welt, in der so manches auf dem Kopf steht. Eimer werden zu Fundgruben für zahlreiche Dinge. Sie werden zu neuen Spielgefährten. Und manchmal sind sie die letzte Rettung in vertrackten Situationen.

Tanzpädagogische Begleitung:

Nach der Aufführung wird die Bühne für die zuschauenden Kinder zu einem Ort, an dem sie unter Begleitung der Tänzerinnen ihre eigene Welt mit Zeitungen und Eimern erschaffen und so das Tanzstück auf spielerische Weise nacherfahren. In dieser begleitenden tanzpädagogischen Einheit können die Kinder spielerisch über akrobatische Elemente ins Miteinander-Tanzen kommen.

Durchführung der Tanz-/ Bewegungstheatereinheit:

Sarah Herr – Tänzerin, Integrative Tanzpädagogin (DIT), Zirkuspädagogin (ZAK) und Kulturpädagogin (M.A.) mit dem Schwerpunkt Tanz, Theater und Bewegung

Assistenz: Meret Rufener – Tänzerin und Choreografin