SXTN

Sonntag, 29. Apr. 2012  20:30 Uhr  Scenario Halle

SXTN

das neue Tanzstück der Tanztribüne im Tempel

1982-2012= 30 Jahre Tanztribüne, 500 Jahre Sixtinische Kapelle - 100 Jahre Untergang der Titanic - 30 Jahre erstes Handy - 90 Jahre Kommunistische Partei China, 70 Jahre "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley...

Das neue Stück der Tanztribüne  wird eine tänzerische Prognose in die Zukunft wagen auf dem Hintergrund der unfreiwilligen Sterblichkeit technoider Konstrukte wie Handy, Solarenergie, Kommunismus - Kapitalismus (= politisch technoid), Autocrashtest und mehr.

In einem variablen zimmerähnlichen quasi 3D Space wird eine Dystopie oder Anti-Utopie unserer fortschrittsgläubigen Gesellschaft tänzerisch und multimedial aufgezeigt: die Verbannung der natürlichen (biologischen) Umwelt aus dem Alltag steht einer immer schneller verottenden Welt der technischen Erfindungen gegenüber. Vorgetäuschte Rivalität zwischen Gruppen, die in Wahrheit ein Kartell bilden, ergeben eine "Schöne neue Welt" wie bei Aldous Huxley beschrieben.

Der dritte Weg: der Ausweg aus dem Kartell von Dystopie und Eutopie? Eine Alternative – ein vermeintlicher oder tatsächlicher neuer Weg – neben zwei bislang als alternativlos eingeschätzten Möglichkeiten? Vielleicht das "Modell T" - aber nicht das aus Huxley´s Roman (Auto des Ford Konzerns 1932), sondern das Modell TANZ? Eine neue Sozial- Ethik, in der Bewegung und Denken eins sind.


Sa 05. / So 06. Mai 2012


www.tanztribuene.de/

www.tanztribuene.de/