Judith Sanchez Ruiz und Edivaldo Ernesto (CU/MZ), Tänzer von Sasha Waltz & Guests

Mittwoch, 5. Nov. 2014  20:30 Uhr  Scenario Halle

Judith Sanchez Ruiz und Edivaldo Ernesto (CU/MZ), Tänzer von Sasha Waltz & Guests

“There is a name for it “

Judith Sánchez Ruíz und Edivaldo Ernesto vereinen kulturelle Ähnlichkeiten zwischen Kuba und Mosambik in diesem neuen Duett. Die ähnlichen Wurzeln dieser beiden unterschiedlichen Kontinente werden tänzerisch bearbeitet und bewertet, dann jedoch auf eine völlig neue Weise vermischt und ausgeführt. Es beginnt mit der Erforschung von Identitäten: Der Beobachter, der Überdrehte, der Prahler, der Durchbrecher und die Dame. Das Stück schließt starke Kontraste verschiedener Gemütsverfassungen zusammen. Es entsteht quasi ein neues Universum, verwandelt aus Bewusstein & Partnerschaft. „There is a name for it” spielt mit der Spannung unserer Emotionen und unserer gesellschaftlichen Rolle als Individuen.

„Wenn es eine Geschichte gibt in diesem Duett, begann sie bevor wir uns trafen und überdauert bis zum heutigen Tag. Als wir gemeinsam tanzten und kreierten, entwickelten wir uns ebenso als Künstler weiter, mit der Neigung wie wir den Tanz heutzutage wahrnehmen und bereicherten uns mit Ideen und wandelten es in eine Mischung aus alledem.“

Produziert, performt und choreografiert von Judith Sánchez Ruíz und Edivaldo Ernesto.

Tondesign: Edivaldo Ernesto

Lichtdesign: Martin Hauk.

Kostümdesign: Mat Vooter in Zusammenarbeit mit den Tänzern.

Unterstützt von Sasha Waltz & Guest and Radialsystem, Berlin, Germany, and Garage 29, Brussels. Belgium.