Ellen Andrea Wang (NOR)

Samstag, 3. Mär. 2018  20 Uhr  Scenario Halle

Ellen Andrea Wang (NOR)

Klangpoetin aus Norwegen

Einen musikalisch eher ungewöhnlichen Weg beschreitet die junge Musikerin aus Oslo  sie spielt akustischen Bass und singt gleichzeitig dazu. das hört man in der Popkultur eher selten. Die norwegische Musikerin Ellen Andrea Wang arbeitet mit ihrer Band an einer faszinierenden Klangkultur, stilistisch nur sehr schwer zu verorten. Großteile ihrer Musik entstünden im Moment und ließen sich nicht vorab kontrollieren, sagt Wang. Und dass die Musik ihres Heimatlandes bei uns oft als sehr melancholisch wahrgenommen wird, überrascht sie. Wang ist eine beeindruckende Klangpoetin mit schönen Songs, die sie singend und Bass spielend interpretiert

 Für ihr erstes „Solo“- Album schrieb sie alle Titel selbst und übernahm auch die Rolle der Produzentin. Souverän bewegen sich ihre Kompositionen zwischen Singer- Songwriter - Ästhetik, Rock-Energie, Soul- oder Gospel-Emphase und der Flexibilität eines Jazz-Trios. Gekonnt spielt sie mit eingängigen Melodien, zuweilen sogar mit opulenten Chorsätzen – ihre glockenklare, ausdrucksstarke Stimme bildet dabei immer den Mittelpunkt. Zu uns kommt sie mit Ihrem aktuellen Trio.