Bannerbild
The Brazil/Israel Project (BR/ISR)  works by Orly Portal, Eyal Dadon and Ella Rothschild    Europ. ERSTAUFFÜHRUNG

Sonntag, 25. Nov. 2018  20 Uhr  Scenario Halle

The Brazil/Israel Project (BR/ISR) works by Orly Portal, Eyal Dadon and Ella Rothschild Europ. ERSTAUFFÜHRUNG

3 Choreographen & 3 Companien & 3 Kontinente

Drei neue spannende aufstrebende israelische Choreographen mit drei brasilianischen Tanzcompanien. Drei stilistisch völlig unterschiedliche Stücke. In 90 Minuten werden Kulturen auf der Bühne verschmelzen. Südamerikanisches Temperament trifft auf die Magie des Orients. Die Companien Municipal de Dança aus Porto Alegre Eliane Fetzer de Dança Contemporânea aus Curitiba und Entre Nós Coletivo de Cricação aus Natal -jeder aus einem anderen Teil Brasiliens, der einen anderen Stil und eine andere Kultur repräsentiert, welche zu einer interkulturellen und einzigartigen Performance führt.

 Orly Portal: Beijo

Alles ist Bewegung, der Ruf des Tanzes, die Musik des Körpers. Aus dem Tanz, den Erzählungen, den Gnawa-Hymnen und den Liedern sudanesischer Sklaven entsteht neue Originalmusik. Klänge der weiblichen Adaption uralter Stammesritualmusik (in der Regel von Männern gespielt), brasilianische Rhythmen und portugiesisches gesprochenes Wort betonen ein neues Gefühl von Existenz und Freiheit. Musik und Gesang, die von Tänzern geschaffen wurden, erzeugen einen leichten Blick und lösen die Fesseln von Zeit, Kultur, Geographie und Geschlecht. Tanz und Musik überbrücken die Lücken und offenbaren das Potenzial, überall und jederzeit Gleichgewicht und Balance zu erreichen. Die Oberfläche der Schnittstelle. Der Kuss.

Eyal Dadon: Sharbatz

Auf Hebräisch bedeutet es Gesangsaktivität in der Öffentlichkeit. Das Stück wird sich mit dem Thema Mut, zwischen Menschen und in uns selbst beschäftigen. Der Anlass ist, unsere Handlungen zu untersuchen und zu erforschen, wenn wir Selbstvertrauen sammeln um etwas zu erreichen was wir wollen, aber immer noch zögern den nächsten Schritt zu machen. Ich möchte dieses Gefühl auch auf das Publikum übertragen und sie und die Tänzer, im Grunde alle, die in dem Raum sind auffordern zu teilen oder das Gefühl zu haben, "durch Karaoke und Bewegung zu gehen".

Ella Rothschild: Be there

Ella wird die individuellen Geschichten der Künstler sammeln aus denen sich die Gruppe zusammensetzt und erforschen wo sich ihre Erinnerungen, ihre eigene individuellen Geschichten treffen. Sie wird eine Collage aus Bildern schaffen, die die Persönlichkeiten der Teilnehmer, die kreative Begegnung und den Kontext in dem der Prozess stattfindet,
in Curitiba, Brasilien integrieren. Ella hat ihre eigene künstlerische Sprache, die Bewegung und Theater verbindet. Ella ist bereit, Beziehungen in der Gruppe und den verschiedenen Persönlichkeiten zu erforschen, um ein großes wunderbares, erbarmungsloses und humorvolles Wesen zu erschaffen, das alle Individuen in der Gruppe zusammenfügt.

Dauer: ca. 90 Min.

A partnership of SoloConnection (Germany), the Suzanne Dellal Centre (Israel) and Bönisch productions (Brazil) in cooperation with ABABTG and Internationales Solo-Tanz-Theater Stuttgart

Ticket   VVK: 20,40 € ; AK: 22 €